Author Archives: Marius

  • -

Friedenslicht aus Bethlehem 2017 – Aktionen in Dortmund und Münster, Westfalen

Pfadfinder*innen in Westfalen setzen ein Zeichen für den Frieden
Auch in diesem Jahr werden die Pfadfinder*innen aus Westfalen das Friedenslicht aus Bethlehem in Wien abholen und in ihren Gemeinden verteilen.

Das in der Geburtsstadt Jesu von einem Kind entzündete Licht ist ein Symbol für Hoffnung und Frieden. Es wird schon seit 1994 jedes Jahr von Pfadfinder*innen aus ganz Europa in Wien abgeholt. Am dritten Adventswochenende bringen sie es mit dem Zug in über 30 Städte Deutschlands. Dort gibt es zentrale Aussendungsfeiern, sodass das Friedenslicht an Weihnachten in zahlreichen Kirchengemeinden und Wohnzimmern, Krankenhäusern und Kindergärten, Seniorenheimen, Asylbewerberunterkünften, Rathäusern und Justizvollzugsanstalten leuchtet.

Die Pfadfinder*innen des VCP Land Westfalen werden in diesem Jahr wieder mit einer eigenen Delegation nach Wien fahren und das Friedenslicht am 17.12.2017 persönlich nach Dortmund und Münster bringen.

In Dortmund findet die Aussendungsfeier am Sonntag um 15:00 Uhr in der St. Joseph Kirche statt.
Das Friedenslicht wird im Anschluss in die Gemeinde getragen. Zudem wird das Licht am 20.12. im Rahmen der Adventsandacht in der Paul-Gerhardt Gemeinde verteilt. Die Dortmunder Pfadfinder*innen des Stamms Paul-Gerhardt planen zudem eine Übernachtungsaktion.

In Münster findet die Aussendungsfeier am Sonntag um 17:00 Uhr im St. Paulus Dom statt.
Für alle, die nicht dabei sein können, wird es einen Live-Stream auf der Webseite des St. Paulus Doms Münster unter paulusdom.de geben.
Die Pfadfinder*innen des VCP Münster-Hiltrup werden es anschließend in ihre Heimatgemeinde an der Christuskirche Hiltrup tragen. Dort wird es in den folgenden Gottesdiensten weiter verteilt.

Zum Live-Stream (nur am 17.12.2017)

 

Das Friedenslicht ist eine Initiative des Österreichischen Rundfunks (ORF). In Deutschland wird das Licht als Gemeinschaftsaktion des Ring deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände e.V. (rdp) weitergegeben.

Gerade in diesem Jahr gewinnt das Licht aus einem Land, in dem die Hoffnung auf Frieden politisch vor neuen Wegen steht, an Symbolkraft. Erneut wollen darum der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), die Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg (PSG), der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) und der Verband der Altpfadfindergilden (VDAPG) mit dem Friedenslicht ein gemeinsames Zeichen setzen.
Pfadfinder*innen leisten aktive Friedensarbeit. Sie suchen den Dialog mit Menschen anderer Überzeugungen. Mit vielen Aktionen bekennen sie nicht nur ihren Glauben und ihre Überzeugung, sondern treten aktiv für Frieden und Gerechtigkeit ein.

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite des rdp zur Friedenslicht-Aktion unter https://www.friedenslicht.de/.


  • -

Außerordentliche Landesversammlung 2017

60 engagierte Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Westfalen trafen sich zur außerordentlichen Landesversammlung (LV) in Evingsen.

Der westfälische Landesverband christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) tagte am 5. November 2017 in Evingsen zur außerordentlichen Landesversammlung. Delegierte Pfadfinderinnen und Pfadfinder des VCP aus 20 Ortsgruppen aus Westfalen kamen in Evingsen zusammen, um eine neue Verbandssatzung zu verabschieden.

Nach einem herzlichen Grußwort des Landesjugendpfarrers Udo Bußmann dankte die Versammlung der Landesleitung und zwei Beauftragten für Ihren Einsatz und das Herzblut, dass sie in Ihre Arbeit gesteckt haben. Die Aufgabenbereiche der Stufenbeauftragten Lara, der Schulungsbeauftragten Ulrike und der bisherigen Landesleitung Steffen & Nico werden im Rahmen eines Umstrukturierungsprozesses zukünfitg unter einem anderen Namen fortgeführt. Ihre Ämter endeten somit nur formal und Lara, Steffen und Nico stellten sich im weiteren Verlauf erneut zur Wahl.

Des Weiteren wurde eine neue Landesleitung gewählt, die nach der Umstrukturierung aus dem Landesvorstand inkl. Landesgeschäftsführer und den Referaten Programm, Mitglieder und Öffentlichkeitsarbeit besteht.

In den Landesvorstand gewählt wurden Katja Müller, Steffen Immink, Melanie Bitter und Niklas Tüpker.

Das Referat Programm besteht nun aus Lara Sielaff und Steffen Immink, das Referat Mitglieder aus Kristina Köhler und Katharina Schmidt und das Referat Öffentlichkeitsarbeit aus Nico Sasse und Marius Mayer.

Wir danken dem VCP Evingsen für seine herzliche Gastfreundschaft und die gute Verpflegung.


Suche