Westfalikon

Zukunftstagung 2

A

Affe Altmodischer, traditioneller, einfacher Wanderrucksack aus Leder, wobei der Deckel meist mit Fell bezogen ist. 

AG Nord Zusammenschluss von mehreren nördlich gelegenen Stämmen in Westfalen, die zusammen Aktionen wie z. B. Lager oder Schulungen durchführen und sich zu deren Planung regelmäßig treffen.

A-Kurs A-Kurs ist die Abkürzung für Aufbaukurs. Dieser Kurs folgt nach dem Grundkurs (G-Kurs) und ist Grundlage für alle Stammes-Sprecher und Mitarbeiter auf Landesebene. In diesem Kurs werden die Inhalte des Grundkurses vertieft und erweitert.

AK AK ist die Abkürzung für Arbeitskreis. Arbeitskreise sind Gruppen, die auf Landesebene eingesetzt werden, um sich mittel- oder langfristig mit einem Themenschwerpunkt zu beschäftigen. So beschäftigen sich ständige AKs mit den Stufen oder den Schulungen. 

Allzeit Bereit Allzeit Bereit ist der deutsche Wahlspruch der Pfadfinder. Oft wird er bei der Verabschiedung nach Lagern gesprochen, bezeichnet aber auch die Lebenseinstellung der Pfadfinder. Im englischen Original lautet er: Be prepared. Allzeit bereit heißt auch das Bundeslied des VCP. 

An- & Abzelten Als Anzelten wird das erste Zeltlager nach dem Winter im neuen Jahr bezeichnet. Das Abzelten ist das letzte Zeltlager im Jahr.

B

Barett Das Barett ist eine meist achteckige, flache Kopfbedeckung, die am Hinterkopf getragen wird. Sie besteht meist aus rotem oder blauem Samt. Es findet seinen Ursprung im Mittelalter. Durch den Wandervogel und die bündische Jugendbewegung wurde es verbreitet und wird bis heute noch getragen.

B.P. B.P. ist die Abkürzung für den Gründer des Pfadfindens. Sein richtiger Name lautet: Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, 1. Baron Baden-Powell of Gilwell Er wurde am 22.2.1857 in England geboren und diente lange der britischen Armee. B.P. entdeckte während einer Belagerung in Mafeking (Südafrika) die unterschiedlichsten Fähigkeiten von Jungen. Er schrieb mehrere Bücher, die in seiner Heimat zu einem großen Erfolg wurden. Daraufhin begann B.P. mit den ersten Jungen das Pfadfinden. 

Beauftragte Beauftragte sind Personen, die von der Landesleitung (LL) oder der Landesversammlung (LV) beauftragt werden, bestimmte Aufgaben für einen gewissen Zeitraum zu übernehmen. Bock Kurzform von Liederbock. Der Liederbock ist ein bündisches Liederbuch, welches im VCP stark verbreitet ist.

Brownsea Island Brownsea Island ist eine kleine britische Insel und der Ort, wo 1907 das erste Pfadfinderlager mit B.P. stattfand. 

Bündische Jugend Deutsche Jugendbewegung die 1918 entstand und auf den Ideen der Wandervögel und Pfadfinder aufbaut.

Burg Husen Das Zentrum des VCP-Land Westfalen. Die Burg Husen ist ein mittelalterlicher Wohnturm in Dortmund-Syburg, der als Landesbüro und Selbstversorgungshaus genutzt wird. Viele der Schulungen und Landesräte finden hier statt.

Burg Rieneck Die Burg Rieneck ist die Pfadfinderburg des VCP. Sie liegt in der Stadt Rieneck, etwa 80 Kilometer von Frankfurt am Main entfernt. Dort finden viele Veranstaltungen auf Bundes– und internationaler Ebene statt.

BuZe BuZe ist die Abkürzung für die Bundeszentrale des VCP in Kassel. Dort arbeiten die Hauptberuflichen der Bundesebene. 

BV BV ist die Abkürzung für die Bundesversammlung. Die BV findet einmal jährlich an einem Wochenende auf der Burg Rieneck statt. Dort fahren Delegierte aller VCP-Länder hin, um über bundesweit wichtige Themen für den VCP zu diskutieren und zu entscheiden.

C

Christlich Der VCP ist ein evangelischer Verband, welcher auch für andere Konfessionen offen ist. Im zentralen Punkt steht jedoch der christliche Glaube, welcher inhaltlich und durch Andachten und Gottesdienste immer wieder thematisiert wird und zum Vorschein kommt. 

Clan Der Clan ist ein Zusammenschluss von Rangern und Rovern aus verschiedenen Stämmen und Orten. Sie treffen sich regelmäßig in einer offenen Runde, um verschiedenste Projekte durchzuführen.

D

Demokratie Demokratie heißt Mitbestimmung und wird bei uns im VCP sehr groß geschrieben. Schon in der Kinderstufe bekommen die Kinder die Möglichkeite bei Abstimmungen dabei zu sein – beispielsweise bei der Wahl des Stammes-Sprechers. Des Weiteren können eigene Standpunkte entwickelt und eingebracht werden.

Dschungelbuch Dies ist die Spielidee für die Kinderstufe. Zu ihr gibt es viele Arbeitshilfen aus anderen Bünden und VCP-Ländern.

E

Eistee Eistee ist ein typisches Pfadfindergetränk und wird oft auf Lagern getrunken. Er ist auch als „Lagerlülle / Lagerplörre“ bekannt. 

e.V. Der VCP Land Westfalen e.V. ist der Teil unseres Landes, der die Vermögenswerte (Gelder, Häuser, …) verwaltet.

Evangelisch Der VCP ist ein evangelischer Verband, der jedoch auch andere Religionen und nicht konfessionelle Personen toleriert und begrüßt.

F

Fahrt Eine Fahrt ist eine Wanderung oder eine Fahrt (z. B. Fahrrad oder Kanu) über mehrere Tage. Der Unterschied zu einem Lager ist, dass es keinen festes Standort gibt, sondern jeden Tag eine neue Übernachtungsmöglichkeit gefunden wird.

F&F Freizeit- & Fahrtenbedarf ist der VCP-eigene Ausrüster. Dort können Bekleidungsstücke (z. B. Kluften, T-Shirts), Ausrüstungen und Zelte bestellt werden.

Fleisch Mhm… lecker!

Friedenslicht Das Friedenslicht ist eine Aktion des ORF (Österreichischer Rundfunk) und findet immer zum 3. Advent statt. Es wird jährlich eine Kerze in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem von einem Kind entzündet und nach Wien gebracht. Eine Delegation aus Westfalen holt die Flamme dort ab und bringt diese nach Dortmund, um sie in einem Aussendegottesdienst weiter zu verteilen. Das Friedenslicht steht symbolisch für die Verbreitung des Friedens in der Welt. 

Freiwilligkeit Freiwilligkeit ist eines der Grundprinzipien, auf dem der Großteil unserer Arbeit basiert.

Führer Der Begriff Führer wurde durch den 2. Weltkrieg sehr negativ belastet. Im Ursprung war dies ein sehr verbreiteter Begriff für Gruppenleiter und Stammessprecher.

G

Gendern Als „Gendern“ wird das sprachliche Gleichstellen von Männern und Frauen bezeichnet. Dies drückt sich ins besondere bei Texten aus, da immer die weibliche und männliche Form genutzt und ausgeschrieben wird. 

Gitarre Wohl das typische Instrument für Singerunden am Lagerfeuer.

G-Kurs Der Grundkurs (G-Kurs) ist eine Schulung für angehende Gruppenleiter. Der Kurs kann ab 16 Jahren besucht werden und ist Voraussetzung, um eine Gruppe im VCP zu leiten. Auf dem G-Kurs werden wichtige Grundlagen vermittelt, wie z. B. die rechtliche Basis, Gruppenstundenideen, wichtiges Pfadfinder-Wissen, Umgang mit Kindern und Jugendlichen, … Der G-Kurs erfüllt die Anforderungen zum Erwerb einer Juleica.

Großzerlang Großzerlang ist ein kleines Dorf an der Mecklenburgischen Seenplatte. Hier liegt der VCP-Bundeszeltplatz. Er ist einer unserer beiden VCP-Zentren.

H

Halstuch Das Halstuch wird bei jedem Pfadfinder-Verband und in jedem Land in unterschiedlichen Farben getragen. Innerhalb unseres Verbandes symbolisieren die unterschiedlichen Farben die unterschiedlichen Stufen in denen sich ein Pfadfinder befindet. Dabei ist die Farbe des Tuchs blau und der Rand farblich abgesetzt.

  • Rot: Kinderstufe
  • Hellgrün: Jungpfadfinderstufe
  • Grün: Pfadfinderstufe
  • Bordeauxrot: Ranger/Rover-Stufe
  • Lila: Erwachsene

Das Halstuch kann z. B. mit einem ledernen Halstuchknoten oder als Affenschaukel (an den Enden zusammengeknotet) getragen werden. Im VCP-Land Westfalen tragen viele ihr Halstuch als Affenschaukel.

Haijk Wanderung mit Gepäck über mehrere Tage, wobei die Übernachtungsmöglichkeiten nicht im Vorfeld bekannt sein müssen. Gut geeignet, um neue Landstriche und Länder zu erkunden.

I

Igel Der Igel ist ein weißes Zelt mit festem Boden. Es eignet sich gut, um Wölflinge auf ihre ersten Lager mitzunehmen. Es ist schnell und einfach im Aufbau.

J
Jamboree Das World Scout Jamboree ist ein Pfadfinderlager, welches alle vier Jahre stattfindet und vom WOSM organisiert wird. Dort kommen Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus aller Welt zwischen 14 und 17 Jahren zusammen. Das erste Jamboree wurde 1920 von B.P. ins Leben gerufen. 

Jurte Die Jurte ist ursprünglich das Zelt der Mongolen und Kasachen. Sie wird heutzutage von deutschen Pfadfindern als Aufenthaltszelt genutzt.

Juja Als Juja bezeichnet man eine bei Pfadfindern sehr beliebte dunkelblaue Jacke, die es in zwei Ausführungen gibt. Einmal aus leichtem Segeltuch und zum anderen aus etwas schwererem Wolltuch. Die Juja ist deswegen so beliebt, weil sie wetterresistent und praktisch ist. 

Jungpfadfinder Das ist die erste Phase der Pfadfinderstufe (10-13 Jahre). Jungpfadfinder tragen ein eigenes Halstuch. Ihre Methode ist Fahrt und Lager.

K

Karte und Kompass Karte und Kompass sind hilfreiche Utensilien bei Haijks, Wanderungen und allgemeiner Orientierung in der Natur.

Kim-Spiele Kim-Spiele sind Spiele die die Sinne schärfen (riechen, sehen, schmecken, hören, tasten). Auch die Schärfung des Gedächtnisses und der Wahrnehmung stehen im Mittelpunkt. Für einen Pfadfinder ist es wichtig, mit allen Sinnen durch das Leben zu gehen. Der Name beruht auf einem Abenteuerroman von Rudyard Kipling (Autor von Das Dschungelbuch), in dem der Hauptcharakter Kim heißt.

Kirchentag Der evangelische Kirchentag findet in Deutschland alle zwei Jahre statt. Der VCP stellt dort die größte Helfergruppe, beginnend mit dem R/R-Alter.

Kluft Typisches Pfadfinderhemd/-bluse, welches von allen Pfadfindern auf der Welt getragen wird. Jeder Verband hat eine eigene Farbe und verschiedene Aufnäher.

Kothe Die Kothe ist ein Schlafzelt, welches aus vier Dreiecksplanen zusammengeknüpft wird. Der Vorteil an der Kothe ist, dass auch in ihr ein Feuer gemacht werden kann. Es ist gut für Haijks geeignet, da die Planen einzeln zu tragen sind. 

Koedukativ Der VCP arbeitet koedukativ. Das bedeutet, dass Jungen und Mädchen gemeinsam spielen, lernen, auf Fahrt gehen, … 

Kreuzpfadfinder Dies ist ein erwachsener, besonders christlich gläubiger Mensch, der die bei den Pfadfindern erlernten Fähigkeiten auch im Alltag anwendet.

L

LaBü Das ist die Abkürzung für das Landesbüro, in dem unsere hauptberuflichen Fachkräfte arbeiten. Es ist an die Burg Husen angeschlossen.

LL Die Landesleitung ist ein Team, das die Leitungsaufgaben auf der Landesebene wahrnimmt. Sie besteht aus mehreren Bereichen: Öffentlichkeitsarbeit, Stufen, Schulung, interne Kommunikation, Finanzen, Koordination & Außenvertretung. Die Aufgabe der LL ist es, die Interessen und Probleme des Landes zu bearbeiten und neue Ideen zu entwickeln.

LaLa Gemeint ist ein Landeslager. Dieses findet in unregelmäßigen Abständen im Sommer statt und lädt alle Pfadfinder im Land Westfalen auf ein gemeinsames Zeltlager ein. 

Länder Der VCP ist in 14 Länder aufgeteilt. Die Grenzen der Länder orientieren sich stark an den Grenzen der Bistümer (nicht der Bundesländer). Deshalb sind im Verband beispielsweise Nordrhein und Westfalen zwei einzelne Länder.

LR LR ist die Abkürzung für Landesrat. Der Landesrat findet an drei Wochenenden im Jahr statt. Es ist ein Gremium für alle Stammes- und AK-Sprecher, in dem über aktuelle Themen im Land und im Bund diskutiert wird. So kann der Kontakte zwischen den Stämmen vor Ort und dem Land gesichert werden. 

LV LV ist die Abkürzung für Landesversammlung. Die LV findet einmal jährlich im Frühjahr statt. Sie ist das höchste beschlussfassende Gremium im Land. Hier werden die wichtigen und großen Entscheidungen getroffen.  

LVV Der Landesversammlungsvorstand hat die Gesprächsleitung auf der LV und den LRs. Er besteht zwei Personen. Ihre Aufgabe ist es auch die Einladungen zu schreiben und Formalitäten einzuhalten.

M

Meute Die Meute ist eine andere Bezeichnung für eine Gruppe in der Kinderstufe.

Mentor Der Mentor ist ein erfahrener Pfadfinder, der Ranger und Rover in ihrer Gruppenarbeit begleitet, Hilfestellungen leistet und als Ansprechpartner dient.

Moot Das Moot ist ein nationales oder internationales Lager für alle Ranger und Rover zwischen 18 und 26 Jahren. Es ist das Gegenstück für das Jamboree der Pfadfinderstufe.

N

Nehmt Abschied Brüder Dies ist das traditionelle Lied der deutschen Pfadfinder, das zum Abschied nach Lagern, Fahrten und Aktionen gesungen wird. Es gibt das Lied in vielen verschiedenen Sprachen, so dass es auch auf internationalen Lagern gesungen wird. Die ursprüngliche Version heißt „Auld Lang Syne“ und kommt aus dem Englischen.

O

O-Kurs O-Kurs ist die Abkürzung für Orientierungskurs. Der Kurs richtet sich an alle Pfadis zwischen 14 und 16 Jahren. Er gibt spielerisch erste Einblicke in das Leben eines Gruppenleiters. Hier werden vor allem praktische Dinge vermittelt – Umgang mit Karte und Kompass, Hygiene in der (Lager-)Küche, Knotenkunde, Zeltbau, …

P

Pfadfinderstufe Als Pfadfinderstufe wird die Altersspanne von 13-16 Jahren bezeichnet. Sie folgt im Anschluss an die Jungpfadfinderstufe. Ihre Methode ist Fahrt und Lager.  

Pfadfindergesetz Das Original Gesetz wurde von B.P. verfasst und soll als Leitpfaden gelebt werden:

  • Auf die Ehre eines Pfadfinders muss man unerschütterlich bauen können.
  • Ein Pfadfinder ist treu seinem Landesherrn, dem Kaiser, seinem Vaterlande, seinen Vorgesetzten, Lehrern und Brothernn.
  • Eine Pfadfinderpflicht ist es auch, seinem Mitmenschen nützlich und hilfreich zu sein.
  • Ein Pfadfinder ist ein Freund aller seiner Mitmenschen.
  • Ein Pfadfinder ist höflich.
  • Ein Pfadfinder ist gegen Tiere liebreich.
  • Ein Pfadfinder gehorcht seinem Feldkornett, dessen Stellvertreter (Junker) und dem Feldmeister ohne Widerrede.
  • Ein Pfadfinder ist stets munter und vergnügt.
  • Ein Pfadfinder ist sparsam.

Pfadfindergruß Der Pfadfindergruß ist weltweit einheitlich. Dabei wird die rechte Hand mit angewinkeltem Arm auf Schulterhöhe angehoben. Zeige-, Mittel- und Ringfinger weisen nach oben und der Daumen legt sich auf den kleinen Finger. Die übereinanderliegenden Finger symbolisieren, dass „der Starke den Schwachen“ beschützt. Die drei ausgestreckten Finger erinnern an das Pfadfinderversprechen. Dazu sagt man „Allzeit bereit, gut Pfad.“  

Pfadfinderprinzipien Die Pfadfinderprinzipien stellen einen Verhaltenskodex dar, der für jedes Mitglied gilt. Sie setzen sich aus drei Punkten zusammen:

  • Die Pflicht gegenüber Gott oder einem anderen höheren Wesen
  • Die Pflicht gegenüber sich selbst
  • Die Pflicht gegenüber Dritten

 Pfingstlager Das Pfingstlager findet jedes Jahr am Pfingstwochenende statt und wird von den einzelnen Stämmen durchgeführt. Oftmals schließen sich auch mehrere Stämme zusammen und gestalten ihre Pfingstlager gemeinsam.  

Projekte Projekte sind die Hauptmethode der R/R-Stufe. Als Projekt wird alles bezeichnet, was sich über einen längeren Zeitraum intensiv mit viele Facetten eines Themas beschäftigt.

Q

Quereinsteiger Als Quereinsteiger werden alle bezeichnet, die erst nach der Pfadfinderstufe zu den Pfadfindern stoßen. Damit sie trotzdem einen Eindruck von der Arbeitsweise der Pfadfinder bekommen, veranstaltet das VCP-Land Westfalen von Zeit zu Zeit Quereinsteiger-Kurse. 

R

Ranger/Rover: Als Ranger/Rover werden Pfadfinderinnen und Pfadfinder bezeichnet, die zwischen 16 und 21 Jahren alt sind. Im Ranger/Rover-Alter ist es üblich teilweise als Mitarbeiter tätig zu sein.

Ringverband (rdp) Der Ringverband bezeichnet den Zusammenschluss von vier Pfadfinderverbänden – DPSG, PSG, BDP und VCP. Zu Anlässen, an denen mindestens zwei der Verbände teilnehmen, wird auch das Ringhalstuch getragen, welches die Verbundenheit der Verbände kenntlich macht.

S

Schulungen Als Schulung werden im VCP beispielsweise der O-Kurs oder der Quereinsteigerkurs bezeichnet. Seit 2012 gibt es sogar die Pfadi-Uni, in welcher verschiedenste Inhalte vermittelt werden.

Schwarzzelt Schwarzzelte haben Tradition im VCP. Es gibt sie in vielen verschiedenen Variationen und werden deswegen am häufigsten und liebsten genutzt bei Fahrten und Lagern.

Scouting for Boys Das ist das erste von B.P. geschriebene Pfadfinderbuch, welches sich zunächst nur an die Jungen wandte.

Siedlung Eine Siedlung ist die Vorstufe zum Stamm in Westfalen. Für ausführliche Infos schaue dazu ins Siedlungskonzept, das bei deinem Sprecher oder im LaBü erhältlich ist.

Singen Das Singen am Lagerfeuer ist ein traditioneller und lebhafter Teil der Pfadfinderbewegung. Jede Region und jedes Land pflegt eine andere Liedkultur. Dies geht von Liedern aus dem Bock bis hin zu den aktuellen Charts.

Sippe Ein anderer Name für eine Gruppe. 

Sprecher / Sprecherteam Offizielle Vertreter von Stämmen, AKs und AGs im Bezug auf Landes- und Bundesebene sowie außerverbandliche Kreise (z. B. die Kirchengemeinde). 

Stämme Als Stamm wird eine Gruppe von Pfadfindern aller Altersgruppen bezeichnet, die sich in einem Ort befindet. Es ist üblich, dass der Stamm sich einen eigenen Namen gibt, der zusätzlich zur Ortsangabe steht.

Stufenkonzeption Die Stufenkonzeption teilt Pfadfinderinnen und Pfadfinder in vier verschiedene Stufen ein:

  • Kinderstufe (7-10 Jahre)
  • Pfadfinderstufe (in zwei Stufen unterteilt)

    • Jungpfadfinder (10-13 Jahre)
    • Pfadfinder (13-16 Jahre)
  • Ranger/Rover (16-20 Jahre)

Erwachsene (ab 21 Jahre) sind keine eigene Stufe. Sinn dieser Stufenkonzeption ist es, das Angebot und die Förderung der verschiedenen Altersgruppen besser abstimmen zu können. Kenntlich gemacht wird die Stufenkonzeption durch die verschiedenfarbigen Halstücher.

T

Thinking Day Der Thinking Day findet jedes Jahr am 22. Februar, dem gemeinsamen Geburtstag von B.P. und seiner Frau Olave, statt. An diesem Tag gedenken alle Pfadfinderverbände der Pfadfinderbewegung – es ist quasi der „Pfadfinderfeiertag“.  

Traditionen Es gibt einige Traditionen im VCP, wie zum Beispiel die Abgabe des Versprechens. Weitere Traditionen sind unter anderem der der Affe und das Schwarzzelten. 

Tschai Der Tschai ist ein typisches Pfadfindergetränk und auch bei bündischen Jugendgruppen stark verbreitet. Tschai bedeutet in vielen Sprachen „Tee“. Der Tschai ist ein warmes fruchtiges Getränk, das oft am Lagerfeuer getrunken wird. Es gibt kein einheitliches Rezept dafür, aber ein Merkmal sind oft Trockenfrüchte.

U

Unterstützung Unterstützung wird im VCP großgeschrieben. Man kann sowohl auf die Unterstützung von Hauptberuflichen, als auch auf die Unterstützung von anderen Mitgliedern bauen, wenn Probleme auftreten.

V

Verband Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder ist ein Zusammenschluss von evangelischen Mädchen und Jungen, dabei offen für konfessionell anders- bzw. nicht gebundene Jugendliche, der momentan über 47.000 Kinder und Jugendliche, und über 5.000 Mitarbeiter erreicht.

Versprechen Das Versprechen wird bei der Halstuchübergabe abgelegt und ist oft von Stamm zu Stamm unterschiedlich. Durch das Versprechen bekundet man seinen Willen ein Pfadfinder zu sein.

W

Wache Die Wache ist eine Methode, die oft beim Übergang in die R/R-Stufe genutzt wird. Bei der Wache trifft man sich im Dunkeln. Nach einem kurzen Impuls in der Gruppe, setzt sich jeder alleine an ein Feuer und denkt über sich und den Impuls nach. Dies kann bis in die Morgenstunden dauern. 

WAGGGS WAGGGS ist die Abkürzung für World Association of Girl Guides and Girl Scouts. Das ist die Bezeichnung des Weltpfadfinderinnenverbandes. Das Symbol von WAGGGS ist das vierblättrige Kleeblatt. 

Waldläuferzeichen Waldläuferzeichen werden aus Naturmaterialien gelegt und für Nachfolgende hinterlassen, damit diese den Weg finden. Auch können bestimmte Nachrichten so weitergegeben werden.

Waldweihnacht Die Waldweihnacht hat in vielen Stämmen Tradition und ist quasi die Weihnachtsfeier des Stammes. Wie es der Name schon sagt, findet die Feier oft im Wald, aber in jedem Fall draußen statt. Meist wird dabei das Friedenslicht weiterverteilt.

Wandervogel Als Wandervögel bezeichnet man eine bestimmte Bewegung junger Menschen. Sie entstanden um 1896 als Ausbruch aus bürgerlicher Enge, Zwang und Autorität im damaligen Kaiserreich. Angeregt durch romantische Ideale, der Verbundenheit mit der Natur und ungebundenem Umherziehen, lösten sie die deutsche Jugendbewegung aus. Bereits kurz nach der Gründung organisierten sie sich in den verschiedenen Wandervogelbünden.

Westfalen Geilstes Land im VCP!

Westfälische Zustimmung Als westfälische Zustimmung wird das Schweigen bei Diskussionen und Abstimmungen bezeichnet – „Wenn niemand etwas dagegen sagt, sind wohl alle dafür.“  

Wimpel Ein Wimpel ist eine kleine Fahne oder ein Stück Stoff, auf dem das Gruppen-, Stammes- oder Verbandszeichen aufgenäht ist. Er ist kleiner als eine Fahne und wird oft an einem Stock oder am Rucksack mit auf Fahrt genommen.

Haus am Lohagen Das Haus am Lohagen steht in Wiblingwerde (gehört zu der Gemeinde Nachrodt und liegt im Sauerland) und ist neben der Burg Husen unser zweites Gruppenhaus.  

WOSM WOSM ist die Abkürzung für World Organisation of the Scout Movement. Dies ist der Weltverband der Pfadfinder. Das Zeichen von WOSM ist die Lilie, die in unterschiedlichster Form als Abzeichen auf Kluften zu sehen ist.

Z

Ziele „Versuch die Welt ein wenig besser zu hinterlassen, als du sie vorgefunden hast.“ Zitat aus dem Abschiedsbrief von B.P. an die Pfadfinder im Jahre 1941.

Zimmermannshose Die Zimmermannshose ist ein beliebtes Kleidungsstück in vielen VCP-Regionen, da sie sehr robust ist und schick zur Kluft aussieht.

Zuschüsse Zuschüsse sind Gelder, die beantragt werden können, damit ein Lager oder ein Kurs günstiger werden.