Verbandsstruktur

7DG_2664

Mitverantwortung und Mitbestimmung sind zwei der wesentlichsten Grundlagen in der Pfadfinderarbeit. Deshalb ist Erziehung zur Demokratie eine der wichtigsten Aufgaben unseres Verbandes. Der VCP ist von der Ortsgruppe bis zur Bundesebene demokratisch aufgebaut.
Im VCP Land Westfalen werden die örtlichen Gruppen „Orte“ genannt. Normalerweise besteht ein Ort aus einer oder mehreren Gruppen, die auch Sippen genannt werden. Ein Ort kann den Status Siedlung oder Stamm haben. Eine Siedlung ist eine Aufbaugruppe im VCP und ein Stamm ein etablierter Ort. Die Sprecherin oder der Sprecher eines Ortes leitet die Siedlung oder den Stamm und vertritt diesen nach außen.
Auf der Ortsebene bestimmt die Mitgliederversammlung über wichtige Entscheidungen des Ortes. Bereits ab dem siebten Lebensjahr dürfen alle Mitglieder eines Ortes mitbestimmen. Die Mitgliederversammlung schickt außerdem Delegierte zur Landesversammlung, welche wiederum Delegierte zur Bundesversammlung entsendet. Auf diese Weise ist eine gute Transparenz über Entscheidungen auf allen Ebenen gewährleistet und eine Möglichkeit zur Mitbestimmung für jedes Mitglied gegeben.
Im VCP Land Westfalen sind die beiden wichtigsten Gremien die Landesversammlung und der Landesrat. Die Landesversammlung tagt regelmäßig einmal pro Jahr und trifft die wichtigsten Entscheidungen des Landes. Sie setzt sich hauptsächlich aus den Delegierten der örtlichen Mitgliederversammlungen zusammen. Die Landesversammlung besetzt durch Wahlen auch die meisten Ämter im Land. Das sind unter anderem die Landesleitung und der Landesversammlungsvorstand.
Die Landesleitung besteht aus Fachleuten für die Bereiche Koordination & Außenvertretung, interne Kommunikation, Finanzen, Schulung, Öffentlichkeitsarbeit und Stufenarbeit. Sie sind für die kontinuierliche Arbeit des Landes verantwortlich.
Zum Landesrat treffen sich die Sprecherinnen und Sprecher der VCP Stämme (und optional der Siedlungen) dreimal pro Jahr. Sie entscheiden gemeinsam mit der Landesleitung über die inhaltliche Ausrichtung des Landes. Ein anderer Aspekt des Landesrates ist der gemeinsame Austausch der Sprecher. Auf diese Weise kann jeder von den Erfahrungen der Anderen profitieren und gemeinsame Aktionen planen.
Der VCP ist mit drei anderen großen Pfadfinderverbänden Mitglied im „Ring deutscher Pfadfinderverbände“ (rdp). Über den Ring ist er auch Mitglied in den beiden Weltpfadfinderorganisationen WAGGGS und WOSM. WAGGGS ist die Abkürzung für World Association of Girl Guides and Girl Scouts. Es ist der Weltpfadfinderinnenverband für alle Mädchen und Frauen. WOSM steht für World Organization of the Scout Movement und ist der Weltpfadfinderverband für alle Jungen und Männer. Als koedukativer Pfadfinderverband meldet der VCP seine Mitglieder in beiden Weltverbänden an.
Der VCP ist als evangelischer Pfadfinderverband Teil der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej). Gemeinsam mit den anderen Mitgliedsverbänden engagieren wir uns dadurch auch bundespolitisch für die Interessen von Kindern und Jugendlichen.

 

struktur