Beraterausbildung

Ausgehend von einem wachsenden Unterstützungsbedarf auf Ebene der VCP-Orte hat der VCP in Westfalen eine Fortbildungsreihe zur „Beraterschulung“ konzipiert. Um ein möglichst passgenaues Angebot zu gestalten, wird dies den jeweils aktuellen Bedürfnissen und Ansprüchen der Gruppenarbeit vor Ort entsprechend angepasst.

Dieses Aus- und Fortbildungsangebot gliedert sich in mehrere Wochenendveranstaltungen (mindestens drei), in denen beraterische Kompetenzen bei ehrenamtlichen Mitarbeitern aufgebaut und eingeübt werden.

Zielgruppe sind junge Erwachsene, die sich bereits im VCP engagieren, vielfältige Erfahrungen mitbringen und sich in der Unterstützung von einzelnen VCP-Gruppen einbringen wollen. Das Mindeststeilnehmeralter liegt bei 18 Jahren.

Die Wochenenden gliedern sich grob in drei thematische Einheiten:
1. Wochenende:     Selbstreflexion, Biografiearbeit und Auswertung von eigenen Erfahrungen in Beratungssituationen
2. Wochenende:    Vermittlung zentraler Berater-Kompetenzen und Einübung in verschiedenen Settings
3. Wochenende:     Simulationen konkreter Beratungsanlässe mit Gruppenauswertung und Einzelreflexion

Mögliche weitere Wochenenden thematisieren z.B.: Herausfordernde Situationen in Beratungen, Gestaltung von konkreten Beratungssituationen, Kollegiale Fallberatung, Vermittlung spezieller Techniken.


Suche